Distanz ist das Zauberwort

#Werbung
Beitragsbild: Pixabay
Ach ja – in letzter Zeit ist ja mal wieder eine Menge passiert… und ich frage mich echt, was mit den Leuten nicht stimmt. Wobei ich nicht ausschließen kann, dass ich bereits vor Jahren den Kompatibilitätsmodus zu anderen Menschen verloren habe und wahrscheinlich auch nicht wiederfinden werde.

Ich persönlich finde ja solche Dinge wie Verbindlichkeit ganz gut. Sprich: es wird etwas gesagt und dann gilt das auch. PUNKT! In letzter Zeit habe ich es mal wieder häufiger erlebt, dass irgendwie nur ich mich an ein eventuell stattgefundenes Gespräch erinnern kann. An dieser Stelle sei einfach mal erwähnt, dass ich lieber nicht wissen möchte, was eigentlich hinter meinem Rücken so passiert. Fakt ist aber auch: ich gehöre eben keiner Clique an. Da bekommt man aktuelle Entwicklungen meistens nicht mit.

Immer wieder interessant finde ich, dass man hier und da für das eine oder andere gelobt wird… oder sagen wir es vorsichtig: so manches Vorgehen wird manchmal positiv gesehen. Was höre ich neulich? „Du hast Dich ja voll reingesteigert!“ (Also von der gleichen Person, die einen vorher immer so geleobt hat!!) Und dann spielen einige wieder den Oberlehrer. Und ich betone: man hat nix anderes gemacht als sonst.
(Anm. d. Red.: ich höre da sowieso nicht mehr hin, wenn jemand etwas positives über mich sagt. Mal ist es richtig, was man macht, mal ist es falsch – so ein QUATSCH!!! Naja, wie der Wind halt weht!)

Ich habe in den letzten Jahren zu der einen oder anderen Person „Adieu“ gesagt – und zwar von jetzt auf gleich, weil einfach zu viel passiert war. In diesem Zusammenhang sei erwähnt, dass man für ein eventuelles „Vergeben“ zu oft bestraft wurde. Und ich habe diesbezüglich keine Entscheidung bereut – absolut keine. Lediglich den Zeitpunkt habe ich jeweils kritisch hinterfragt – ich bin immer viel zu spät gegangen. Wenn man sich nämlich zu viel gefallen lässt, entwickelt sich so eine Art Selbstverständlichkeit bei den Leuten… so a`la „mit dem kann man es ja machen“. Aber hier und da bekommt man ja mit, dass gewisse Leute ihre Spielchen auch mit anderen Personen treiben. Auf der einen Seite ist es irgendwie beruhigend; es war wohl nix persönlich gemeint. Auf der anderen Seite ist es erschreckend: findet bei diesen Personen keine Entwicklung statt???

Und was ich persönlich derzeit auch immer wieder sehr geil finde:
diese Differenz zwischen Anspruch und Wirklichkeit bei so vielen Personen ist einfach nur der Hammer. Da klafft meistens eine so große Lücke… das macht einen nur noch sprachlos. Aber hier sehe ich die Schuld eher bei mir – ich habs überhaupt nicht mit Leuten, die über ein überbordendes Selbstvertrauen verfügen.

Last but not least sei hier einfach mal ganz am Rande erwähnt, dass man fürs Helfen auch noch bestraft wird. Aber das ist eine andere Geschichte, die ich irgendwann mal erzählen werde.

In diesem Sinne: bleibt mir gewogen.

Viele Grüße
Haucki

Alle Angaben ohne Gewähr. Zuletzt aktualisiert am: 18.02.2019 um 01:22 Uhr.